Zahnimplantate – der modernste Zahnersatz

Zahnimplantate sind nachgebaute, künstliche Zahnwurzeln. Diese Zahnimplantate werden operativ in den Kieferknochen eingesetzt. Dort verwächst das Implantat mit dem Knochen. Dadurch wird ein langlebiger, tragfähiger “Montagepfeiler” geschaffen, auf dem dann unterschiedliche Arten von Zahnersatz – wie Kronen, Brücken oder Prothesen – dauerhaft und absolut fest verankert werden.

 

Zahnimplantate – eine neue Welt in der Zahnmedizin 

Zahnimplantate waren lange Jahre für weite Kreise der Bevölkerung nicht verfügbar, eine nicht erreichbare Vision. Zahnimplantate sind heute weit verbreitet, allerdings sind diese auch mit spürbaren Kosten verbunden, die privat getragen werden müssen.

Bis heute sind schon mehrere Millionen Zahnimplantate im Einsatz, die teilweise seit vielen Jahren zur vollsten Zufriedenheit der Patienten ihren Dienst tun. In jüngster Zeit werden auch verstärkt metallfreie Zahnimplantate aus Zirkon Keramik verwandt. Diese ermöglichen völlig metallfreie Zahnerneuerungen.

Zahnarzt Stuttgart Dr. Graeff verfügt über eine solide, umfassende Zusatzausbildung als Implantologe und verfügt über langjährige praktische Erfahrungen. Regelmäßige Weiterbildungen stellen sicher, dass er immer auf dem neuesten Wissensstand ist.

 

Breites Einsatzspektrum für Zahnimplantate 

Die konstruktiven Einsatzpotenziale für Zahnimplantate sind sehr vielfältig. Besonders dankbar sind vor allem auch solche Patienten, die sich bislang permanent mit schlecht sitzenden Prothesen herum ärgern mussten.

Früher waren bei einer verkürzten Zahnreihe herausnehmbare Prothesen die einzige Möglichkeit eines Zahnersatzes. Heute können Zahnimplantat getragene festsitzende Brücken eingesetzt werden. Bei Einzelzahnlücken entfällt das Beschleifen der Nachbarzähne zur Verankerung einer Brücke durch ein Zahnimplantat mit Einzelkrone.

 

Zahnimplantate im Seniorenalter

Eine Zahnimplantation ist bei allen Patienten mit einer gesunden Ausgangssituation und einer normalen Wundheilung möglich. Altersbegrenzungen gibt es nahezu keine. Selbst bei sehr betagten Patienten können Implantationen durchgeführt werden, sofern es der allgemeine Gesundheitszustand erlaubt.

 

Haltbarkeit der Zahnimplantate

Nicht die Menschen werden älter, auch die Lebensdauer der Zahnimplantate wächst immer weiter. Aktuell sprechen Experten von einer statistischen Haltbarkeitsdauer von über 90 % für 10 Jahre. Da Oberflächen und Design der Zahnimplantate ständig verbessert und weiter optimiert werden, steigen auch die statistischen Zahnimplantate „Überlebensraten“.

Ganz entscheidend für den Langzeiterfolg Ihrer Zahnimplantate ist die regelmäßige Betreuung und Nachsorge in der Praxis. Dazu gehören auch Ihre konsequente, regelmäßige, sorgfältige Mundhygiene zu Hause und die regelmäßige Teilnahme an unserem professionellen Prophylaxeprogramm in der Praxis.